Montag, 7. März 2011

My Walk-In Closet...



Als wir unsere Wohnung besichtig haben, hüpfte bei einem Raum mein Herz ganz besonders- der "Speisekammer".
In der Wohnungsbeschreibung stand nichts davon drin und als ich die Türe sah, mir der wir nicht gerechnet haben, machte sich ein breites Grinsen auf meinem Gesicht breit.
Für mich stand natürlich gleich fest, was es werden würde- der Traum aller kleinen und großen Mädchen- ein begehbarer Kleiderschrank.
Aber mein Schatz träumte wohl in der gleichen Sekunde von einer schön sortierten und gut gefüllten Speisekammer. Auch nicht schlecht, ich weiß, aber.....
Nach einigem Hin-und Her überlegen hab ich dann das ok bekommen, ich darf das Mini-Räumchen als Kleiderschrank gestaltet. Jipiii.



Ob ihr´s glaubt oder nicht, der erste Raum an den ich mich gemacht hab, war dieser. Naja, gut, vielleicht auch, weil er doch recht übersichtlich ist :-).
Frisch gestrichen, hab ich erstmal die grobe Konstruktion gebaut und die Kleidung rein. Die Kisten müssen ja auch irgendwie leer werden.
Aber schon nach ein Paar Tagen hat mich der hässliche PVC-Boden, der schon drin war, so angeekelt, dass ich kurzerhand beschlossen hab -er muss raus.



Und oh Freude, darunter kamen PVC-Fließen zum Vorschein. Also auch ab damit.


Ich geb zu ganz ganz kurz hab ich mir überlegt, dass ich den Boden so lasse, so schön shabby eben, aber zuviel shabby ist ja auch nicht gut. Deshalb kam schön brav ein Teppich drüber.
Und Ablagen und Kleiderstange bekamen einen neuen Anstrich.


Sieht das nicht herrlich sauber und freundlich aus? Natürlich musste ich gleich ein paar schöne Stücke reinhängen.


So, das wars erstmal. Wie er fertig eingerichtet aussieht gibts ganz bald zu sehen.

Liebe Grüße,
Tina



Kommentare:

  1. Hallo Tina,

    ich drück Dir natürlich die Daumen für weiße Türen,aber wo ist eine?
    Die vom "Kleiderschrank" hat ja schon einen weißen Türrahmen.....mmhm
    Das mit dem Teppich war eine gute Idee *g*

    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  2. Haha, ich kann euch doch nicht gleich mit den hässlichen Türen verschrecken :-).
    Ja, glücklicherweise hat wenigstens die Rahmen schon mal jemand weiß gestrichen.

    Ihr bekommt ein tolles Vorher Bild der Türen, wenn ich mich dran machen darf.

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Huhuu Tina,,ja besser gehts nicht und so eine tolle sACHEN WENN ÜBERRASCHENDERWEISE AUCH NOCH tÜREN DA SIND MIT DENEN MAN NICHT GERECHNET HAT;LACH;;KLASSE iDEE MIT DEM kLEIDERSCHRANK::LIEBE GRÜSSE BELINDA

    AntwortenLöschen
  4. Hallo! Schön dich kennen zu lernen! Und weißt du was?! Mein Schrank sieht ganz ähnlich aus nur leider etwas chaotischer *gg*
    Übrigens ist das Rezept jetzt oline!

    Liebste Grüße
    nicole

    AntwortenLöschen
  5. WOW!

    vielen Dank für den wunderschönen Link!
    Schmilz!

    Und herzlich willkommen in Bloggerland :-)

    Liebesgrüße
    Joanna

    AntwortenLöschen
  6. Hej Tina,

    vielen Dank für Deinen euphorischen Kommentar bei mir!!! Ja, das Gartenhäuschen ist etwas ganz besonderes, da es NICHT in jedem Baumarkt steht. Ich finde es auch zuuuu schön!

    Dass Du einen begehbaren Kleiderschrank hast und soooo schön renoviert hast, macht mich GAR NICHT neidisch...

    Ich möchte gerne mehr Bilder sehen...

    Ein schönes Wochenende wünscht Katja

    AntwortenLöschen
  7. oooh wie toll solch ein Kleiderschrank würde mir auch gefallen!!! aber wie ich sehe hat sich die Mühe gelohnt es schaut toll aus!! Willkommen im Blogger Land!! GGLG Kathrin

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    vielen lieben Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich sehr darüber!
    Die Decke habe ich bei H&M Home gekauft, allerdings schon vor ca. 2 Jahren, ich weiß leider nicht ob Du noch fündig wirst!
    Viele liebe Grüße,
    Yvonne

    AntwortenLöschen